Was ist Kurzsichtigkeit?

31.03.2022 | News, Rund ums Auge

Bedeutung Kurzsichtigkeit (Myopie)

Kurzsichtige Menschen haben meist ein zu langes Auge. Die Folge: Sie sehen in der Ferne unscharf. Kurzsichtigkeit kann jedoch auch dauerhaft mit dem Augenlasern, anstatt mit einer Brille oder mit Kontaktlinsen korrigiert werden.

Kurzsichtigkeit

Kurz­­sichtig­­keit ist die häuf­igste Form der opt­ischen Fehl­­sichtig­keit. Sie ist ent­weder an­ge­bo­ren oder im Laufe des Lebens erworben. In Deutsch­­land ist rund jede/r Vierte kurz­sichtig. In Seoul (Südkorea) sind es sogar 95 Prozent der Bevölk­erung.
Bei der Kurz­­sichtig­­keit, auch Myopie genannt, handelt es sich um eine optische Fehl­­sichtig­­keit, bei der Betroffene unscharf in der Ferne sehen können und scharf in der Nähe. Das liegt daran, dass entweder der Augapfel zu lang oder der Brech­wert der Augen­linse zu hoch ist. Manchmal ist auch beides der Fall.

Die ein­fallen­den Licht­strahlen werden am Brenn­punkt gebündelt, der vor der Netzhaut liegt. Die Licht­strah­len sind bereits wieder zerstreut, wenn sie die Netz­haut erreichen. Normaler­weise liegt dieser genau auf der Netzhaut, um ein scharfes Bild zu erzeugen. Somit entsteht das Bild vor der Netzhaut und Betroffene können in der Ferne nicht richtig scharf stellen, weil der Brenn­punkt zu weit vorne liegt.

Neben der Brille und Kontakt­linsen haben Betroffene mit Kurz­sichtig­keit (Myopie) auch lang­fristig die Möglichkeit sich  in einem unserer Standorten die Augen lasern zu lassen:

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Kurz­sichtig­keit ist keine Erkrank­ung, sondern eine natür­liche Un­regel­mäßig­keit des Auges.
  • Myopie: Kurz­sich­tige sehen in der Nähe scharf und in der Ferne unscharf.
  • Ursache: Der Aug­apfel ist zu lang, oder der Brech­wert der Linse ist zu hoch. Der Brenn­punkt für scharfes Sehen liegt vor der Netzhaut.
  • Kurz­sichtig­keit ist die häuf­igste Fehl­sichtig­keit.
  • Wird in minus Diop­trien (z.B. -3 dpt.) ange­geben.
Kurzsichtigkeit: unscharfe Sicht in der Ferne und scharfe Sicht in der Nähe

Symptome Kurzsichtigkeit

Welche Symp­tome hat Kurz­sichtig­keit?

Menschen mit Kurz­sichtig­keit (Myopie) sehen in der Ferne unscharf. Dies äußert sich bereits in ganz all­täg­lichen Situa­tionen mit fol­gen­den Symp­tomen:

  • Personen lassen sich erst spät erkennen und schwer lesen.
  • Bäume lassen sich bei­spiels­weise mehr als „grünes Ganzes“ erkennen – die einzelnen Blätter und Äste sind für Kurz­sich­tige kaum unter­scheid­bar.
  • Bereits in der Schule, in der Ausbildung oder im Studium sind Buch­staben an der Tafel oder an die Wand projizierte Texte schwer bis gar nicht lesbar.
  • Ein Film im Kino wirkt wie weich­ge­zeichnet.
Ohne Korrektur der Kurz­sichtig­keit können sich folgende Symp­tome ergeben:
  • Kopf­schmer­zen und Schwin­del
  • Stän­diges Zusam­men­knei­fen der Augen
  • Kon­zen­tra­tions­schwier­ig­keiten
Kurzsichtigkeit: Junge Frau leidet an den Kopfschmerzen die durch ihre Myopie verursacht werden

Was bedeutet „Myopie“?

Oft versuchen Kurz­sichtige die schlechte Sicht in der Ferne unbewusst durch das Zu­sam­men­kneifen der Augen zu kom­pen­sieren. Durch die schma­leren Lider ver­klein­ert sich die Pupille etwas und gewinnt an Tiefen­schärfe – ähn­lich wie das Schließen der Blende einer Kamera. Wenn­gleich die Wirkung dessen nicht beson­ders hoch ist, gab der daraus ent­steh­ende Ge­sichts­aus­druck der Kurz­sich­tig­keit den Namen Myopie (griechisch „Myops“ – Blin­zel­gesicht).

Übrigens: Der Augen­muskel lässt sich nicht „trainieren“ um eine Kurz­sichtig­keit ent­gegen­zu­wirken. Mit einer Augen­laser Behand­lung können Sie sich jedoch von Ihrer Brille oder Kontakt­linsen befreien. Unsere Augenärzte beraten Sie gerne.

Was sind die Voraussetzungen fürs Augenlasern?

Was sind die Voraussetzungen fürs Augenlasern?

Augenlasern: Voraussetzungen und Dioptrien Was sind die Voraussetzungen und Dioptrien für eine Augenlaser Behandlung? Eine Grundvoraussetzung zum Augenlasern ist der persönliche Wunsch der Patienten nach einem brillenfreien Leben. Dies entstammt immer auch einer...

So lesen Sie Ihren Brillenpass

So lesen Sie Ihren Brillenpass

Brillenpass: Definition und Bedeutung Den Brillenpass richtig lesen – das bedeuten die einzelnen Brillenwerte Ein normal­sichtiges Auge hat eine Gesamt­brech­kraft von maximal ca. 63 Dioptrien. Die Dioptrie ist die Maß­einheit für den Brech­wert. Dabei entfallen 43...

Lasermed Kundenkönig 2022: höchster Kundennutzen

Lasermed Kundenkönig 2022: höchster Kundennutzen

Erneut ausgezeichnet: Lasermed Kundenkönig 2022 Branchengewinner bei Augenlaser-Kliniken Ausgezeichnet! Bild und Service Value haben uns den „höchsten Kundennutzen“ bescheinigt! Lasermed ist in der jährlichen Verbraucherbefragung Branchensieger in der Kategorie...