Relex Smile: Die Innovation des Augenlaserns So sanft war Augenlasern noch nie

Mann entspannt sich glücklich nach Augenlasern mittels RelexSmile

Als eines der ersten Augenzentren Deutschlands verfügt Lasermed seit 2022 über die neueste Technologie im Bereich des Augenlaserns und bietet das Augenlaserverfahren ReLEx SMILEpro mit dem VISUMAX 800-Femtosekundenlaser an.

Augenlasern mittels RelexSmile bis 45 Jahre bei Lasermed
Mutter spielt mit Kind nach RelexSmile Augenlaserbehandlung

Augenlasern mittels Relex Smile

Schneller, präziser und sicherer

Mutter spielt mit Kind nach RelexSmile Augenlaserbehandlung

Bei dem Augenlaserverfahren SMILEpro handelt es sich um die optimierte Form des Relex-Smile-Verfahrens. Die Behandlung wird somit noch schneller, hochpräzise und sicherer für den Patienten.  Es eignet sich sogar für Patienten mit höherer Fehlsichtigkeit, dünner Hornhaut und trockenen Augen, da die Hornhaut vollständig intakt bleibt. Die Behandlung ist absolut schonend und schmerzfrei.  Selbst das Fremdkörpergefühl nach der Operation verklingt bereits nach wenigen Stunden. Schon am selben Tag können sich die meisten Patienten bereits über Ihre neu gewonnene Brillenfreiheit freuen. 

Relex Smile: Minimal-Invasiv und hochpräzise.

Die Relex (eng. Refractive Lenticule Extraction) Smile (eng. Small Incision Lenticule Extraction) Methode ist ein schmerzfreies, präzises und flaploses Verfahren der refraktiven Chirurgie zur Korrektur von Kurzsichtigkeit (Myopie) und Hornhautverkrümmung (Astigmatismus). Weitsichtigkeit (Hyperopie)  kann mit der RelexSmile aktuell noch nicht korrigiert werden.

Im Gegen­satz zur Femto-LASIK wird kein Horn­haut­deckel (Flap) generiert und die oberste Horn­haut­schicht auch nicht wie beim PRK Augenlasern abge­tragen. Statt­dessen wird ein kleines Horn­haut­scheib­chen (Lentikel) mit dem Laser geschnitten und durch einen 2-3 mm kleinen Ein­schnitt entfernt. Dadurch bleibt die Stabilität der Hornhaut erhalten. Es kommt zu weniger „trockenen“ Augen und einem kürzeren Heilungsprozess. 

mehr zum Behandlungsablauf mehr zum Behandlungsablauf

Relex-Smile

Die Behandlung

Nach einem kosten­freien Beratungs­gespräch im Augenzentrum kommen Sie zur Vor­untersuch­ung bei einem unserer Augen­ärzte. In der Vor­unter­suchung werden Ihre Augen noch einmal ganz genau unter­sucht, vermessen und Sie über den Ablauf und mögliche Risiken aufgeklärt. Ist alles in Ordnung bekommen Sie einen Termin für Ihre Laser­be­hand­lung. Am Be­hand­lungs­tag steht Ihnen unser erfahrenes Team aus Opto­metristen und Ärzten zur Seite und begleitet Sie sicher bei jedem Schritt.

Wie funktioniert die Relex-SMILEpro
Die Relex Smile Behandlung

1. Anlegen / Präparation eines Lentikels

Mit dem VISUMAX 800 Femtosekundenlaser wird im ersten Schritt ein Hornhautscheibchen (das Lentikel) präpariert. Durch die hochpräzise Technologie löst es sich schonend von der umgebenden Hornhaut ab. Im Anschluss wird eine ca. 2mm kleine Öffnung angelegt.

Lasermed Relex Smile: Präparation des Lentikels

2. Entnahme des Lentikels durch den Operateur

Durch die 2mm kleine Öffnung wird das Lentikel entnommen. Durch den minimalinvasiven Eingriff wird die Hornhaut nur minimal beeinträchtigt. 

Lasermed Relex Smile: Entnahme des Lentikels

3. Rehabilitation, Korrektur des Sehfehlers

Durch die Entnahme des Lentikels verändert sich die Form der Hornhaut, wodurch die gewünschte Refraktionsänderung erreicht und der Abbildungsfehler korrigiert wird.

Lasermed Relex Smile: Rehabilitation

Die Voruntersuchung

Voruntersuchung

Die Vermessung der Augen

Vor der Vor­unter­suchung dürfen Sie 2 Wochen keine weichen und 4 Wochen keine form­stabilen Kontakt­linsen tragen, um korrekte Messungen gewähr­leisten zu können. Ihre Augen werden genau und umfassend von einem unserer quali­fizierten Opto­metristen:innen vermessen. An­schließ­end werden Ihre Augen auch noch einmal von einem Augenarzt bzw. Augenlaser Experten (Dr. Pahlitzsch oder ein qualifizierter Experte des Teams) untersucht und Sie werden über Risiken und Neben­wirk­ungen aufgeklärt.

 

In der Vor­unter­suchung erwarten Sie folgende Messungen:

  • Bestim­mung der Augenlänge
  • Messung der Vor­der­kammer­tiefe
  • Messung der Pupillenweite
  • Bestim­mung Ihrer refraktiven Werte in Dioptrien und zusätz­licher subjek­tiver Abgleich
  • Kontrolle des vorderen und hinteren Augen­ab­schnitts
  • Augen­druck­kontrolle

Lasermed Relex-Smile Voruntersuchung

KOSTEN DER VOR­UNTER­SUCHUNG

Die Vor­unter­suchung wird von einem unserer Augen­ärzte durch­geführt und ist daher eine ärztliche Leistung, dessen Abrech­nung gesetzlich vorge­geben ist. Die Abrechnung erfolgt gemäß der Gebührenordnung der Ärzte (GOÄ). Allerdings sind die Kosten der Vor­unter­suchung im Augen­zentrum in den Augenlaser Kosten enthalten.

Am Behandlungstag

Was sie beachten müssen

Beginnen Sie den Behandlungstag entspannt und wie gewohnt.

  • Reinigen Sie Ihren Augenbereich besonders gründlich.
  • Am Behand­lungs­tag dürfen Sie kein Make-up, Parfum oder Haarspray auflegen.
  • Für die Behand­lung müssen Sie jedoch nicht nüchtern sein und dürfen ganz normal essen und trinken.

Am Tag Ihrer Relex-Smile Behand­lung erscheinen Sie in Begleitung in unserem Augenlaser Zentrum, da Sie im Anschluss nicht aktiv am Straßen­verkehr teil­nehmen dürfen. Ein Verband ist anders als bei anderen Augenlaser Behandlungen bei der Relex-Smile nicht notwendig.

Lasermed Relex Smile: vor der Behandlung Augenpartie reinigen

Die Vorbereitung

Sie bekommen zunächst ein leichtes Beruh­igungs­mittel, so, dass Sie ohne Aufregung oder Ängste in Ihr Brillen­freies Leben starten können. An­schließ­end werden Ihre Augen durch ein Gel betäubt. Das Augen ­lasern ist daher voll­kommen schmerzfrei. Im Anschluss legen Sie sich auf die Behandlungsliege. Der Augenlaser ist über Ihrem Kopf, der Augenchirurg (bspw. Dr. Pahlitzsch) sitzt an ihrem Kopfende. Eine kleine Klammer hält Ihr Auge offen, sodass Sie sich keine Sorgen machen müssen, ver­sehent­lich zu blinzeln.

Das Augenlasern mit der Relex-SMILEpro
Das Augenlaser-Verfahren

Im ersten Schritt der Relex-Smile Behandlung erfolgt die Präparation des Lentikels mit dem Femtosekundenlaser VISUMAX 800. Um während der Behandlung das Auge zu fixieren wird ein Kontaktglas an das Auge des Patienten angedockt. Dies ist jedoch beim Relex-SMILEpro Verfahren besonders sanft und schonend. Sie werden während der Behandlung einen hellen Punkt sehen, das sogenannte Fixationslicht.

Dank des Hochgeschwindigkeitslasers dauert die eigenliche Laserbehandlung nur ca. 10 Sekunden je Auge. Der Lentikel lässt sich durch die hochpräzise Technologie schonend von der umgebenden Hornhaut präparieren. Sie müssen während der Behandlung keine Angst haben falls Sie ihr Auge bewegen. Kleinere Bewegungen werden mittels Eye Tracking problemlos kompensiert. Bei stärkeren Bewegungen schaltet sich der Laser automatisch ab. Die Behandlung kann nahtlos weitergeführt werden. Ein „abrutschen“ des Laser ist nicht möglich.

Sobald der Lentikel präpariert ist, wird eine ca. 2 mm kleine Öffnung mit dem VISUMAX-Laser vorbereitet. Der Operateur kann das gelöste Lentikel somit vorsichtig herausziehen. Der kleine Schnitt verschließt sich nach der Behandlung von selbst. Das SMILEpro Augenlaserverfahren zählt zu den komplett minimal-invasiven Behandlungen. Sie werden erstaunt darüber sein, wie schnell die Behandlung wieder vorbei ist und wie wenig Sie vom Eingriff gespürt haben.

Nach einer kurzen Erholungsphase können Sie bereits ohne Verband nach Hause gehen. Viele Patienten freuen sich bereits am selben Tag über die neu gewonnene Brillenfreiheit.

Nach der Behandlung
Direkt nach dem Lasern

Direkt nach dem Augen­lasern sehen Sie noch etwas ver­schwom­men. Bereits am selben Tag nach der Augenlaser Behand­lung können Sie fast komplett scharf sehen. Um Ihre noch empfindlichen Augen zu schonen sollten Sie eine Sonnenbrille tragen und Bildschirme meiden. Erhoölen Sie sich indem Sie einfach zeitig schlafen gehen. 

Lasermed Relex Smile: Nach der Behandlung Augen tropfen

In den folgenden Tagen nehmen Sie Augen­tropfen nach einem vorgegeben Tropfplan, die Ent­zünd­ungen vorbeugen. 

Die Zeit nach der Femto-LASIK

Wir gehen keine Risiken ein: Nach dem Lasern kommen Sie nach 1 Tag, 1 Woche, 1 Monat und 1 Jahr zur Nach­kontrolle. Dadurch können wir sicher­gehen, dass Ihre Augen sicher verheilen. Schon am ersten Tag nach der Behand­lung haben Sie fast die voll­ständige Sehschärfe erreicht und nur noch ein leichtes Fremd­körper-Gefühl im Auge. Sollten Sie z.B. im Büro arbeiten können sogar schon wieder arbeiten gehen.

Sie sollten sich in den ersten Tagen nach der Behand­lung nicht schminken oder die Augen reiben. In den Wochen danach sind Sie eventuell noch etwas licht­empfind­lich oder haben trockene Augen, wobei Augen­tropfen helfen.

Relex Smile Augenlaserbehandlung für ein scharfes Sehen am nächsten Tag
scharf sehen am selben Tag
Lasermed Relex Smile Augenlasern bietet eine sanfte und schnelle Heilung
nach 2 Std. kein Fremdkörpergefühl
Relex Smile als neueste Methode des Augenlaserns bei Lasermed
neueste Innovation
Lasermed Relex Smile Augenlasern ist geeignet für dünne Hornhaut
auch bei dünner Hornhaut
-10
Dioptrien (max.)Kurzsichtigkeit/Myopie
5
Dioptrien (max.)Hornhautverkrü./Astigmatismus

Behandlungskosten

Die Kosten für das Augen­lasern mit der RelexSmile sind ab­hängig von den indivi­duellen Werten Ihrer Augen. Die genauen Kosten für Ihre Augen­laser Behand­lung können in einem kosten­freien Bera­tungs­gespräch berechnet werden. Darüber hinaus variieren die Augenlaser Kosten je nach behan­deln­dem Augen­arzt.

Kosten

Die Kosten für das Augen­lasern mit der RelexSmile sind ab­hängig von den indivi­duellen Werten Ihrer Augen. Die genauen Kosten für Ihre Augen­laser Behand­lung können in einem kosten­freien Bera­tungs­gespräch berechnet werden. Darüber hinaus variieren die Augenlaser Kosten je nach behan­deln­dem Augen­arzt.

0%
Zinsen
Gesamtsumme
ab 1.390 € insgesamt, pro Auge
6 Monate
ab 231 € pro Monat, pro Auge
Beliebteste Methode 12 Monate
ab 115 € pro Monat, pro Auge
24 Monate
ab 57 € pro Monat, pro Auge
Weitere Finanzierungsmöglichkeiten
Die hier angegebenen Finanzierungen laufen über unsere Zahlungsdienstleister EOS Health AG und medipay GmbH. *Für die Finanzierungen mit jeweils 36, 48, 60 und 72 Monaten Laufzeit gilt ein effektiver Jahreszins von 9,9 Prozent.
36 Monate*
ab 42 € insgesamt, pro Auge
48 Monate*
ab 31 € pro Monat, pro Auge
60 Monate*
ab 25 € pro Monat, pro Auge
72 Monate*
ab 21 € pro Monat, pro Auge
Weniger anzeigen
Frau freut sich über Brillenfreiheit nach RelexSmile Augenlaserbehandlung bei Lasermed

Lasermed FAQ

Häufig gestellte Fragen

Frau freut sich über Brillenfreiheit nach RelexSmile Augenlaserbehandlung bei Lasermed
Das RelexSmile Verfahren (Refractive Lenticule Extraction) wurde von zwei Augenärzten gemeinsam mit der Firma Carl Zeiss AG entwickelt. Es ist seit 2008 offiziell in Deutschland zugelassen und wird seit 2011 angewandt.
Voraussetzungen für eine RelexSmile
Voraussetzungen für Augenlasern ist, dass die Volljährigkeit der Patienten.
Volljährigkeit

Sie sind mindestens
18 Jahre alt

Voraussetzungen für Augenlasern oder Linsenverfahren ist eine stabile Sehstärke.
Stabile Sehstärke

Seit min. 2 Jahren
(+/- 0,5 Dioptrien)

Voraussetzungen für das Augenlasern ist, dass eine ausreichende Hornhautdicke vorliegt
Hornhautdicke

ist ausreichend
(min. 450 μm)

Voraussetzungen für ein Augenlaser- oder Linsenverfahren ist eine bestehende Fehlsichtigkeit und Wunsch nach Brillenfreiheit.
Fehlsichtigkeit

max. +2 Dioptrien
und -10 Dioptrien

Voraussetzungen für Augenlasern oder Linsenverfahren ist, dass keine zusätzlichen Augenerkrankungen vorliegen
Gesundheit

Sie haben keine
Augenerkrankungen

Was sind die Vorteile?

Die Behand­lungs­methode bietet diverse Vorteile im Vergleich zu anderen Behandlungsverfahren:

  • Hochpräzise Korrektur – auch bei starke Fehlsichtigkeit
  • Minimal-invasiv
  • Sanft und sicher
  • Schnelle Heilung
  • Bei trockenen Augen / dünner Hornhaut möglich
  • hohe biomechanische Stabilität
  • Sport, Autofahren und Arbeiten sind am nächsten Tag wieder möglich
Wann sieht man nach einer RelexSmile Behandlung wieder scharf?

In der Regel können Sie nach dem Augenlasern mit der RelexSmile am Tag nach der Behandlung schon relativ scharf sehen. Die volle Sehschärfe erlangen Sie normalerweise innerhalb von drei Tagen.

Was sind Relex Smile Nachteile?

Das RelexSmile Verfahren (Refractive Lenticule Extraction) ist eine noch relativ neue Methode des Augenlaserns: Es findet im Gegenteil zur PRK und Femto-LASIK erst seit wenigen Jahren Anwendung.

Nachteile und Risiken

Nachteile und Risiken der RelexSmile sind beispielsweise, dass aktuell noch keine wellenfrontgeführte-Korrektur möglich ist und die Visuserholung langwieriger ist als nach einer LASIK. Zuletzt ist die Präzision des Zeiss Femtosekundenlasers rein physikalisch suboptimaler als die des Excimerlasers, der bei der PRK/LASEK und Femto-LASIK verwendet wird.

Was ist das ReLex SMILE Verfahren?

ReLex SMILE ist eine neue Augenlaser Behandlung zur Korrektur von Kurzsichtigkeit (Myopie) und Hornhautverkrümmung (Astigmatismus). Die Korrektur einer Weitsichtigkeit (Hyperopie) ist nicht möglich. Anders als bei der PRK und Femto-LASIK wird zur Korrektur der Fehlsichtigkeit eine kleine Hornhautlamelle gebildet und entfernt. ReLex SMILE steht für: „Refractive Lenticule Extraction; Small Incision Lenticule Extraction“, also das refraktive Entfernen eines Lentikels (Hornhautlamelle) durch eine kleine Öffnung.

Wie funktioniert ReLex SMILE?

Das ReLex SMILE Verfahren (Refractive Lenticule Extraction) ist eine Behandlungsmethode zum Augenlasern. Dabei wird mit dem Femtosekundenlaser unterhalb der obersten Hornhautschicht ein kleines Lentikel (eine Hornhautlamelle) geformt.

Behandlungsmethode

Das Lentikel wird anschließend durch einen kleinen Einschnitt von zwei bis drei Millimetern entfernt. Durch das entfernte Lentikel wird die Augenoberfläche so geformt, dass das einfallende Licht wieder korrekt gebrochen wird und Sie wieder scharf sehen können. Der Einschnitt verschließt sich im Anschluss an die Laserbehandlung von allein. Das Lasern mit der ReLex SMILE erfolgt unter Betäubung mit Augentropfen, sodass die Behandlung vollkommen schmerzfrei ist.

Seit wann gibt es das ReLex SMILE Verfahren?

Das ReLex SMILE Verfahren (Refractive Lenticule Extraction) wurde von zwei Augenärzten gemeinsam mit der Firma Carl Zeiss AG entwickelt und ist seit 2008 offiziell in Deutschland zugelassen und wird seit 2011 angewandt. Die LASIK hingegen wird bereits seit 1990, die Femto-LASIK seit 2004 und die PRK seit 1987 angewandt.

Was kostet Augenlasern mit ReLex SMILE?

Die Augenlasern Kosten mit dem ReLex SMILE Verfahren (Refractive Lenticule Extraction) kann zwischen 2.190 bis 2.490 Euro pro Auge kosten.

Wo kann man eine ReLex SMILE Behandlung machen lassen?

Gerne beraten wir Sie bei Interesse in einem persönlichen, kostenfreien Informationsgespräch zum ReLex SMILE Verfahren.

Gibt es eine reversible Alternative zum Augenlasern? – Ja.

Die implantierbare Kontaktlinse Evo Visian ICL bietet Ihnen eine reversible, moderne und schonende Methode zur Korrektur Ihrer Fehlsichtigkeit.

Mann sitzt am Gipfel nach Linsenimplantation mittels ICL implantierbarer Kontaktlinse bei Lasermed
Mann sitzt am Gipfel nach Linsenimplantation mittels ICL implantierbarer Kontaktlinse bei Lasermed