Was sind die Voraussetzungen fürs Augenlasern?

17.08.2022 | Augenlasern, News

Augenlasern: Voraussetzungen und Dioptrien

Was sind die Voraussetzungen und Dioptrien für eine Augenlaser Behandlung?

Eine Grundvoraussetzung zum Augenlasern ist der persönliche Wunsch der Patienten nach einem brillenfreien Leben. Dies entstammt immer auch einer Notwendigkeit aufgrund einer bestehenden Fehlsichtigkeit / Sehschwäche die für den Patienten zu einer Beeinträchtigung führt.

Dazu gehören

In einigen Fällen ist es nicht nur die Fehlsichtigkeit allein, sondern manchmal auch die Unverträglichkeit gegenüber anderen Sehhilfen wie Kontaktlinsen und die Ausübung eines Berufs in dem das Tragen einer Sehhilfe hinderlich oder sogar nicht möglich ist. Hier ist eine Augenlaserbehandlung oder eine Linsenimplantation eine möglich Alternative. Folgende Voraussetzungen sind im Allgemeinen für eine Behandlung notwendig:

Augenlaser Voraussetzung: Fehlsichtigkeit/ Sehschwäche

Lasermed bietet unterschiedliche Augenlaser und Linsen Behandlungsmethoden an. Da das Augenlasern von den Dioptrienwerten der Patienten abhängig ist, entscheiden unsere spezialisierten Augenchirurgen individuell, ob eine Laserkorrektur oder eine Linsenimplantation die bessere Behandlungsmethode ist. Generell sind Augenlaser Behandlungen bei Fehlsichtigkeit möglich.

Kurzsichtigkeit bis –10 Dioptrien

Weitsichtigkeit bis +3 Dioptrien

Hornhautverkrümmung bis 5 Dioptrien

Augenlasern bis wieviel Dioptrien?

Dioptrien (dpt.) geben die Brech­kraft des Auges wieder, bei Kurzsichtigkeit mit nega­tivem und bei Weitsichtigkeit mit posi­tivem Vor­zeichen. Oft wird die Dioptrie auch als Wert für die Fehl­sichtig­keit bezeich­net. Eine Laserkorrektur der Fehlsichtigkeit sind mit unterschiedlichen Methoden wie  PRK, Femto-Lasik oder Relex Smile behandelbar. Neben den Dioptrien für das Augen­lasern gelten aber auch noch weitere Vor­aus­setz­ungen damit eine Behand­lung am Auge problem­los durch­ge­führt werden kann.

Dioptrien bei Kurzsichtigkeit

Kurz­sichtig­keit ist der meist ver­brei­teteste op­tische Seh­fehler. Kurz­sich­tige Men­schenkön­nen in der Nähe gut und in der Ferne schlecht sehen. Grundsätzlich lassen sich beim Augenlasern Dioptrienwerte von bis –10 Dioptrien mittels korrigieren. 

Dioptrien bei Weitsichtigkeit

Bei Weit­sich­tig­keit ist der Aug­apfel meist zu kurz, sodass der Brenn­punkt für ein scharfes Bild hinter der Netzhaut liegt – die Licht­strah­len fallen parallel ins Auge. Weit­sich­tige Men­schen können meist in der Nähe schlecht sehen. Entscheidend für die Behandlung und Auswahl der richtigen Augenlaser Behandlung ist vor allem die Hornhautdicke. Eine Fehlsichtigkeit von +4 Dioptrien sollte dabei nicht überschritten werden.

Dioptrien bei Hornhautverkrümmung

Bei einer Horn­­haut­­ver­­krüm­­mug ist die Ober­­fläche des Auges ver­formt weswegen die Sicht verzerrt ist. Oft tritt sie in Kombi­­nation mit Kurz­sich­tig­keit oder Weit­­sich­ti­g­keit auf.

Mann macht nach Augenlasern mittels PRK Sport

Augenlasern ohne Flap
bei dünner Hornhaut

Kurzsichtig bis -4 dpt.
Weitsichtig bis +2 dpt.
Hornhautver. bis 2 dpt.

Paar freut sich am Strand nach Augenlasern mittels Femto-Lasik

Augenlasern mit Flap
schmerzfreie Heilung

Kurzsichtig bis -7 dpt.
Weitsichtig bis +4 dpt.
Hornhautver. bis 4 dpt.

Mutter spielt mit Kind nach RelexSmile Augenlaserbehandlung

Augenlasern ohne Flap
minimal-invasis

Kurzsichtig bis -10 dpt.
Hornhautver. bis 5 dpt.

Kann man Augenlasermethoden bei jeder Fehlsichtigkeit / Sehschwäche und Dioptrien anwenden?

Dioptrien bei Alterssichtigkeit (Presbyopie) und sehr hohen Dioptrienwerten

Nein, leider lassen sich nicht alle Dioptrienwerte und Fehlsichtigkeit durch eine Augenlaserkorrektur behandeln. Bei Altersweitsichtigkeit (Presbyopie) und auch bei besonders starken Dioptrienwerten empfiehlt sich in einigen Fällen die Behandlung mit einer Linsenoperation in Form eines Linsenimplantates wie der EVO Visian ICL oder einem Linsentausch mit einer Multifokallinse.

Frau steht glücklich auf einem Feld nach der Linsenimplantation der ICL Kontaktlinsen

vollständig reversibel
bei trockenen Augen

Kurzsichtig bis -20 dpt.
Weitsichtig bis +10 dpt.
Hornhautverkr. bis 6 dpt.

Älteres Paar genießt Fahrradfahrt nach Augenlasern mittels Presbyond

Augenlasern gegen
Alterssichtigkeit

Korrektur aller regulären Sehfehler möglich, bei Altersweitsichtigkeit

Ältere Frau schaut glücklich in die Natür nach CLE-Linsentausch

Einsatz einer Linse
kein Grauer Star im Alter

Korrektur aller regulären Sehfehler möglich, inkl. Horn­haut­verkrümmung

Warum muss man für eine Augenlaser Behandlung mindestens 18 Jahre alt sein?

Bis zum 18. Lebensjahr befindet sich der Körper noch im Wachstum, das heißt auch das Wachstum des menschlichen Auges ist bis dahin noch nicht abgeschlossen. Fehlsichtigkeit wie Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Hornhautverkrümmung können sich innerhalb des Wachstums verbessern oder im besten Fall sogar verschwinden. Aus diesem Grund behandeln wir weder Kinder noch Jugendliche.

Was ist das ideale Alter zum Augenlasern?

Augenlaser Behandlungen sind bis zum 45. Lebensjahr ideal. Im Anschluss lassen sich Fehlsichtigkeit wie Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Hornhautverkrümmung auch mittels Laser korrigieren, es kann aber vermehrt zum Hinzukommen einer Alterssichtigkeit (Presbyopie) kommen. In diesem Fall ist eine Behandlung mit dem Presbyond Verfahren, einer Augenlaser Behandlung gegen Alterssichtigkeit möglich. Alternativ lässt sich die Alterssichtigkeit auch durch einen Linsentausch (CLE) mit einer Multifokallinse korrigieren.

Wie lang muss die Sehstärke stabil bleiben?

Die Sehstärke sollte mindestens 12 Monate, besser 2 Jahre stabil/ unverändert bleiben. Zwar ändert sich die Sehstärke im Erwachsenenalter kaum, dennoch lassen sich auf diese Weise unnötige Nachbehandlungen und Augenlaserkorrekturen vermeiden. Sie genießen ihre neugewonnene Brillenfreiheit nach der Behandlung in vollen Zügen.

Gesunde Augen zum Augenlasern

Abgesehen von ihrer Fehlsichtigkeit sollten ihre Augen in einem gesunden Zustand sein. Das heißt es sollten keine Entzündungen oder Augenerkrankungen wie Grauer Star (Katarakt) oder einen Grünen Star (Glaukom) vorliegen. Im Falle eines Grauen Stars kann diese Erkrankungen innerhalb eines Linsentauschs (CLE) mit einer Multifokallinse behoben werden.

Neben der Augengesundheit ist auch die Hornhautdicke für die Augenlaser Behandlung relevant, da einige Methoden eine bestimmte Hornhautstärke benötigen. Je nach ihren individuellen Voraussetzungen finden unsere Augenchirurgen die passende Augenlasermethode für ihre Augen. Alle Gesundheitsfaktoren ihres Auges werden in den Voruntersuchungen festgestellt bzw. ausgeschlossen.

So lesen Sie Ihren Brillenpass

So lesen Sie Ihren Brillenpass

Brillenpass: Definition und Bedeutung Warum braucht man einen Brillenpass Der Brillenpass dient zum einen zur eigenen Information, aber vor allem als Informationsquelle für den Augenarzt. Der Augenarzt kann daraus alle Details zu Ihrer Brille und als wichtigstes...

Lasermed Kundenkönig 2022: höchster Kundennutzen

Lasermed Kundenkönig 2022: höchster Kundennutzen

Erneut ausgezeichnet: Lasermed Kundenkönig 2022 Branchengewinner bei Augenlaser-Kliniken Ausgezeichnet! Bild und Service Value haben uns den „höchsten Kundennutzen“ bescheinigt! Lasermed ist in der jährlichen Verbraucherbefragung Branchensieger in der Kategorie...